Coaching

Ganz egal, ob wingwave, Hypnotherapie, EFT oder Gesprächstherapie:

Wir kombinieren und variieren je nach Bedarf, Themen, Zielen und persönlichen Wünschen - für Ihre selbstbestimmte Zukunft, damit Sie frei und unbeschwert Ihre Lebensqualität genießen können.

Wingwave-Coaching

  • Die wingwave-Methode ist ein Leistungs- und Emotions-Coaching, das spürbar und schnell Leist
    ungsstress abbaut und mentale Fitness sowie Kreativität steigert.
  • Erreicht wird dieser Ressourcen-Effekt du
    rch eine einfach-erscheinende Grundintervention: das Erzugen "wacher" REM-Phasen, welche wir Menschen sonst nur im nächtlichen Traumschlaf durchlaufen.
    Coaching-relevante Stressauslöser (Gedanken, Erfahrungen, Erlebnisse, Emotionen) werden durch die wachen REM-Phasen auf der limbischen Ebene des Gehirns reguliert.
  • Mit Hilfe gehirn- und zielgerechter Kommunikation (NLP) werden so emotionale Blockaden gelöst.Nach wenigen Sitzungen wird das volle Leistungspotenzial entblockiert und gesteigert.

  • Myostatiktest zur Erfassung der individuellen Muskelreaktion
    Dieser Muskeltest ermöglicht die punktgenaue Planung von optimalen Coachingprozessen durch die Identifikation coachingrelevanter Stressauslöser. Die Treffsicherheit des Muskeltests wurde durch Forschungsprojekte objektiv bestätigt.
  • EMDR zur bilateralen Hemisphärenstimulation
    (Eye Movement Desensitization and Reprocessing):
    Die Erlebnis-verarbeitende Schlafphase (REM) wird im wachen Zustand simuliert, indem der Coach bspw. vor den Augen des Coachees ?winkt?. So geraten hemmende, blockierende (und oft zunächst unbewusste) Gedanken wieder in den Fluss, was zu mehr Leistungsfähigkeit führt.
  • NLP (Neurolinguistisches Programmieren)
    Prozessbegleitende, gehirngerechte und zielgerichtete Worte unterstützen das Coaching.

 

 

Die Namensfindung - Wing und Wave, die Flügelwelle 

 Schmetterlingseffekt3 Bild- Dieter : pixelio.de

Der Flügelschlag eines Schmetterlings - so heißt es - kann auf der anderen Seite der Erde das Wetter ändern. Genauso weckt wingwave-Coaching in Ihnen durch erstaunlich kleine Interventionen verblüffend große Möglichkeiten für Ihre beruflichen und persönlichen Erfolge. 

Der Wortbestandteil "wing" erinnert an den Flügelschlag des Schmetterlings, was gleichzeitig bedeutet, dass der "wing" für diese große Wirkung exakt an der richtigen Stelle ansetzen muss. Diesen exakten Ansatzpunkt gewährleisten wir durch den O-Ringtest aus der Kinesiologie. 

Zusätzlich verdeutlicht die Flügel-Metapher die große Bedeutung einer optimalen Zusammenarbeit unserer beiden Gehirnhälften für tragende Höhenflüge und auch erfolgreiche Landungen

Das "wave" stellt eine Assoziation zum englischen Begriff "brainwave" her, was sinngemäß "tolle Idee" oder "Gedankenblitz" heißt. Und genau diese brainwaves werden durch wingwave-Coaching in Ihnen gezielt hervorgerufen.


Der Schmetterling und seine Bedeutung in der Psychologie - Von der Raupe zum Schmetterling - eine Schmetterlingseffekt2beflügeln
de Verwandlung:

 "Schmetterling" bedeutet im Griechischen "Psyche" und ist daher ein Synonym für die menschliche Seele.

In der therapeutischen Arbeit ist der Schmetterling daher oft ein Symbol für die persönliche seelische Wandlung. Die Larve des Schmetterlings und die Raupe verweisen auf noch unbewusste Seelenanteile, während der farbenprächtige Schmetterling die Schönheit der entfalteten Seele anzeigt.

Schmetterlingseffekt1Die Hamburger Psychologen Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund, sind die Begründer der wingwave-Methode. Sie arbeiten und leben in Hamburg in langjähriger Praxis und bilden dort zudem nicht nur wingwave-Coaches aus. 

Besser-Siegmund / Siegmund erklären:

Viel hilft nicht immer viel.
Es muss nicht immer eine anstrengende Langzeittherapie sein. 

Statt dessen bewirkt ein kleiner Impuls, an der richtigen Stelle gesetzt, oft Wunder, ähnlich eines Flügelschlags eines Schmetterlings, der "Wetter machen" kann.


Besser-Siegmund und Siegmund benennen in diesem Zusammenhang eine Beobachtung des amerikanischen Meteorologen Edward N. Lorenz, der 1972 den einprägsamen Begriff "Schmetterlingseffekt" prägte: 
"Does the Flap of a Butterfly?s Wings in Brazil set off a Tornado in Texas?" stellte er als These bei einem Vortrag in den Raum.

Vorarbeiten zu der Theorie leistete Lorenz mit einer Arbeit aus dem Jahre 1963, in der er eine Berechnung zur Wettervorhersage mit dem Computer unternahm. Um Rechenzeit zu sparen, hatte er nur drei Dezimalstellen berücksichtigt, obwohl der Computer mit einer Genauigkeit von sechs Dezimalstellen rechnete. 

Dabei stellte er fest, dass, obwohl es sich um minimalst kleine Rechenungenauigkeiten handelte, die Auswirkung auf das Ergebnis dazu mit der Zeit enorm war.

Die kleine Ursache, nämlich das Kürzen um ein paar Stellen hinter dem Komma, hatte eine große Wirkung.

"Kann ein winziger Flügelschlag eines Schmetterlings einen Tornado auslösen?", diese Frage war also nicht nur damals für Lorenz eine Metapher, die den Schmetterlingseffekt beschreibt. Auch heute wird diese Metapher durch die Psychologen Besser-Siegmund / Siegmund zur Erklärung der Wirkungsweise herangezogen.

 

Weitere Infos sind zu finden unter www.wingwave.com

 

Hypnotherapie

Hypnose ist nichts Anderes als ein vertiefter Ruhezustand.

In Hypnose fühlen wir uns gelöst, entspannt und angstfrei. 
Wir bekommen so einen besseren Zugang zum Unterbewusstsein.

Um mit Irrtümern aufzuräumen:
Wir schlafen NICHT.
Wir sind NICHT bewusstlos
Wir verlieren NICHT die Kontrolle.
Wir sind NICHT fremd- oder ferngesteuert.

Stattdessen gilt:
Wir hören alles.
Wir sind bei vollem Bewusstsein.
Wir können bewusst oder auch unbewusst Suggestionen ablehnen, die nicht zu unseren Werten und Normen passen.
Wir entscheiden selbst, was wir preis geben wollen und was nicht.

Für ein Coaching bedeutet das: Hypnose ist NICHT manipulativ, sondern ausschließlich kooperativ.
Ohne deine Zustimmung und Kooperation kann ich als Coach dir niemals gut tun. 

Genau wie bei der Arbeit mit wingwave ist deine Mitarbeit die unabdingbare Voraussetzung für unseren gemeinsamen Erfolg.

Hypnose ist alltäglich:

Das Gefühl, in Hypnose zu sein, kennen wir alle: 

  • Beim Autofahren, wenn wir die Ausfahrt verpasst haben
  • Beim Luftlöcher-Starren
  • Kurz vor dem Einschlafen
  • Beim Langstrecken-Laufen,

um nur einige Beispiele der sogenannten Alltagstrancen zu nennen.

Kurzum: Es handelt sich um eine angenehme Art der tiefen Entspannung. Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.


Hypnose ist Kooperation:

Diese Art der tiefen Entspannung können wir nur gemeinsam erreichen. Ich allein kann das nicht für Sie tun.
Nur mit Ihrer Hilfe können wir zusammen das Tor Ihres Unterbewusstseins öffnen und so eine Besserung / Auflösung bewirken.

 

Manchmal werde ich gefragt: "Sandra, kannst du auch mich hypnotisieren?"

Generell lässt sich sagen:
Jeder, der hypnotisiert werden will und meine Worte verstehen kann / meinen Anweisungen folgen kann, ist hypnotisierbar. Eine normale geistige Entwicklung wird also vorausgesetzt. 
Wer nicht hypnotisiert werden möchte, wird es auch nicht sein.

Hypnotisiert werden kann im Stehen, Sitzen, Liegen. in ruhigen Räumen ebenso wie in Kneipenambiente. Die Umgebung ist absolut nebensächlich.

 Kurzum:
Hypnose funktioniert!
Bei jedem?
Jein! 
Überall?
Ja!

"Ich war gar nicht hypnotisiert, ich habe alles mitgekriegt!"

Dieser Satz ist ein Paradebeispiel für die Irrtümer und Mythen, die sich um Hypnose ranken.

Erwarten Sie bitte NICHT ein neues, "abgeschossenes" oder bewusstloses Körpergefühl.
Erwarten Sie NICHT, sich hypnotisiert zu fühlen. 
Sie werden in der Tat alles hören, was ich sage. 

Ich möchte, dass Sie wissen:
Hypnose ist ein normaler, dir längst bekannter und natürlicher Zustand.
Jeder Mensch, und somit auch Sie, erleben ihn mehrmals am Tag, wenn auch vielleicht nicht ganz so tief.
Daher ist das Gefühl, in Hypnose zu sein, eher ein vertrautes. 

Wenn Sie zu mir in eine Hypnosesitzung kommst, werde ich Sie um Folgendes bitten:
"Mache dir keine Gedanken, ob du in Hypnose bist oder nicht. Lass es einfach geschehen. Und es wird geschehen.  
Denn wenn du im Denkprozess bist (überlegen, nachdenken oder werten), erschwert das die Tiefe der Hypnose.
Bitte lass es einfach geschehen, stell dir das Gesagte bildlich vor und lass meine Worte einfach wirken. So kann Hypnose helfen, heilen, gut tun."

"Immer dann, wenn der Verstand nicht mehr weiter weiß, setzt mentales Coaching an. Immer dann kann Hypnose helfen." (S.Schlautmann)

Einige wenige Beispiele sind:

Rauchentwöhnung
Besserer Schlaf
Abnehmen
Konzentration
Erhöhung der Lebensqualität
Steigerung des Selbstbewusstseins
"angezogene mentale Handbremsen"
Leistungssteigerung
Schmerzlinderung

Da aber die Ursache vieler Krankheiten auch im Emotionalen zu finden ist, sind die Einsatzgebiete nahezu unbegrenzt.

Neugierig? 
Dann bleibt am Ball und lest auch die zukünftigen Posts!
Fragen? Kommentiert gern!
Surft auch jederzeit vorbei auf www.wachgecoacht.de, ruft an oder schickt eine Mail.
Ich bin gern da. Für alle die, die wollen, dass ich für sie da bin „smile“-Emoticon
P.S.: Natürlich kann dieser Beitrag gern geteilt werden.

Hypnose ist nicht gleich Qualitäts-Gütesiegel - optimiert fuer WebseiteHypnose.  

Klicken Sie bitte auf dieses Gütesiegel und Sie erfahren mehr über meine Qualifikationen im Umgang und Einsatz mit Hypnose - direkt vom Ausbilder.

EFT / Tapping

Beim EFT-basierten Tapping handelt es sich um eine Meridian-Klopftechnik.

Sie unterstützt den Selbstheilungsprozess des Körpers und befähigt Sie, selbstständig daheim weiter etwas für Sich und Ihre (neu gewonnene) Freiheit zu tun.

Die Methode erinnert an die Akupunktur-Tradition der Chinesischen Medizin. Ein wesentlicher Unterschied ist, dass keine Nadeln verwendet werden.
Stattdessen werden bestimmte Punkte (Meridiane) mit den Fingerspitzen getappt.
So können wir den Energiefluss des Körpers positiv beeinflussen. 

EFT steht kurz für "Emotional Freedom Techniques"
und fußt auf dem Grundannahme Gary Craigs, dass die Ursache emotionaler oder auch körperlicher Störungen auf Blockaden im Nerven- und Energiesystem zurück zu führen sind.
Das wiederum entsteht durch (bekannte oder unbekannte) Auslöser, vielleicht Erlebnisse oder Gedanken.

Ähnlich wie Wingwave(r) und auch die Hypnosetherapie zählt EFT zur neuen Art der Medizin, weg von Medikation und klassischen Wegen.

  • Für alle, die im Coaching / in der Therapie bereits große Schritte gemacht und vieles einsortiert, geheilt haben.
    Die dann anschließend in die Selbstfürsorge starten möchten.
    Für ein selbstbestimmtes, freies Leben. Komme, was wolle.

  • Aber auch für alle, die kleine Wunden des Alltags selbst versorgen möchten.
    Die ein mächtiges Tool lernen wollen, um sich selbst zu helfen.

Erfahrungsgemäß können wir innerhalb von 2-3 kurzen Einheiten lernen, wie Sie EFT ganz speziell für Ihre Bedürfnisse anwenden.
Hier eine kurze Ablaufidee:

  • Termin 1 - Learning by doing:
    Im ersten Termin erläutere ich Ihnen die Methode, wir besprechen die Klopfpunkte und drehen Klopfrunden zu Ihrem ganz speziellen Thema.
    Wir üben gemeinsam, erst durch mich angeleitet, dann durch mich begleitet, dann selbstständig in meiner Anwesenheit.
    Wir werden so nicht nur bereits Ihrer Seele guttun, sondern, für mich ganz wichtig,
    Wir tauchen nur so tief in Ihr Thema ein, wie Sie es wünschen, wie es sein darf und wie es erforderlich ist (also niemals darüber hinaus).
    Sie werden so nicht nur erste Themen bearbeiten, sondern lernen, wie Sie die Methode effektiv selbst einsetzen können.
  • Daheim:
    Bis zur zweiten Sitzung üben Sie daheim, beobachten sich, sammeln Fragen und Fallstricke.
  • Termin 2- Feinschliff
    Gemeinsam sprechen wir nach und feilen an Ihrem optimalen Prozess.
    Mit dem Ziel, dass Sie das Tapping so effektiv einsetzen können, dass 3x3 Klopfrunden am Tag ausreichen können, für mehr Lebensqualität.
    Ich möchte, dass Sie lernen, wie Sie mit einem Zeitaufwand von geschätzten 5-15min / Tag Sie freier uns selbstbestimmter Ihr Leben genießen können.
    Manchmal tauchen daheim auch weitere Themen "dahinter" auf, die besser von einem Coach aufgefangen werden können. Dann bin ich genau jetzt und hier da. Für Halt und Sicherheit. Sie müssen nicht alles allein können.
  • Daheim - Üben und Automatisieren:
    Sie automatisieren unseren Feinschliff und binden das Klopfen in Ihren Alltag ein.
    Wieder beobachten Sie Ihre Entwicklung und mögliche Fallstricke.
  • Termin 3 - Abschluss
    Wir überprüfen nochmal unseren Feinschliff und auch Ihren Fortschritt.
    Wir arbeiten noch einmal am eigenverantworlichen, selbstbestimmten, freiem Leben.

Und dennoch, selbstredend, auch nach diesem Termin bin ich weiterhin für Sie da. Wenn Sie das mögen.
Dies ist der Vorschlag eines Ablaufes, Menschen sind verschieden, Abläufe sind verschieden.
Er soll Ihnen einen groben, variablen Einblick geben.

Eltern-Lehrer-Coaching

Gesprächstherapie

Bei all der Hektik der Zeit und neben all den tollen Kurzzeitcoaching-Tools:

Manchmal liegt in der Ruhe die Kraft.
Im aktiven Zuhören.
In Empathie und Wertschätzung.
In der klientzentrierten Gesprächsführung.

Manches darf in Ruhe erkannt, benannt, besprochen, erfühlt und integriert werden.
Reden hilft.